Die 1500er-Grenze ist überschritten!

Liebe Helferin, lieber Helfer des EJSF 2020

Grosses wird nur dann bewirkt, wenn wir uns die Hand reichen. Am 30. August 2020 sorgen wir gemeinsam dafür, dass rund 18'000 Gäste und die 120 besten Schwinger einfach nur begeistert vom Höhepunkt der Schwingsaison 2020 sein werden.

Rund 1'500 helfende Handpaare benötigen wir vor, an und nach diesem Festwochenende. Dies ist für unseren kleinen Kanton – mit nur 16 000 Einwohner – eine beachtliche Zahl. Als wir die organisatorischen Arbeiten für das 125-jährige Jubiläum des Eidg. Schwingerverbandes in Angriff nahmen, hatten wir gerade vor dieser Tatsache Respekt. Wir wussten, dass die Solidarität in unserem Kanton sehr gross geschrieben wird, aber dass sie nun so überwältigend ist, lässt uns einfach nur staunen und dankbar sein. Voller Freude und Stolz dürfen wir verkünden: Wir haben per Ende September 2019 die magische Marke von 1`500 Helferinnen und Helfer bereits überschritten!

In den kommenden Wochen und Monaten beginnt nun hinter den Kulissen die Konsolidierungsphase. Sämtliche Ressorts müssen ihre definitive Helferanzahl festlegen. Danach stecken unsere Personalverantwortlichen intensiv die Köpfe zusammen, um zu schauen, dass an jedem Tag und an jedem Posten, genügend Freiwillige mit den entsprechenden Fähigkeiten eingeplant werden. Besonders personalintensiv werden die Ressorts Bau, Festwirtschaft, Verkehr und Sicherheit sein.

Nach dieser Konsolidierungsphase ist es gut möglich, dass in vereinzelten Ressorts noch helfende Hände fehlen. Wir werden deshalb zu gegebener Zeit ein zweites Zeitfenster für die Helferakquirierung öffnen.

Abschliessend danke ich Dir ganz herzlich für Deine Zusage zu Gunsten von «appenzell2020». Du trägst dazu bei, dass dieser Grossanlass zu einem unvergesslichen Fest für uns alle werden wird. Hast Du noch Fragen? – Dann melde Dich unter personal@appenzell2020.ch.

Details zu den EJSF-Helferinnen und -Helfern

Über 1100 Frauen und 800 Männer

Die Solidaritätswelle, die dem Eidg. Jubiläums-Schwingfest «appenzell 2020» entgegenschlägt, ist riesig. Per Ende 2019 können Johann Signer und seine Personal-Abteilung auf knapp 2000 anpackende Helfer zählen. Taucht man etwas tiefer in die Zahlen ein, zeigen sich erstaunliche Erkenntnisse zu unseren helfenden Händen: Über 1100 oder 56 Prozent unserer EJSF-Helfer sind Frauen. Das Gros unserer Chrampfer ist zwischen 18 und 30 Jahre alt (28.9%). Die nächst grössere Altersgruppe ist diejenige zwischen 51 und 60 Jahren, die rund 300 Personen (16.6%) ausmacht. Knapp dahinter liegen die über 60-Jährigen mit 280 Personen bzw. 15.6%. Wir dürfen aber auch auf die Unterstützung unserer Jugend zählen: 165 Mädchen und Jungen, die noch nicht 18 Jahre alt sind, werden im Einsatz stehen.

Die Meisten haben 9050-PLZ
Ein Blick auf die Herkunft der EJSF-Helferinnen und -Helfer zeigt, dass mit 1131 Personen die Meisten im Postleitzahl-Bereich «9050 Appenzell» wohnen. Dazu zählen auch Steinegg, Meistersrüte und Eggerstanden. Im Weiteren werden aus Innerrhoden im Einsatz stehen: 173 Weissbädler, 129 Gontner, 92 Brülisauer, 77 Hasler und 5 Oberegger. Wir dürfen aber auch auf grosse Unterstützung aus der restlichen Ostschweiz zählen. Rund 180 von ihnen wohnen in Ausserrhoden, 117 im Kanton St.Gallen. Sogar aus dem nahen Ausland werden zwei (D) beziehungsweise eine Person (A) mitanpacken.

Per Ende 2019 haben bereits 857 Personen die «appenzell 2020»-Helfer-App auf ihr Smartphone oder Tablet geholt.

Johann Signer

Johann Signer

Abteilungsleiter Personal

Schützenwiesstrasse 10
9050 Appenzell

Telefon +41 71 787 20 12

E-Mail