Der RMC Appenzell ist nur einer von vielen Vereinen, der uns die Hand reicht und mit seinen Mitgliedern am schwingerischen Höhepunkt des Jahres 2020 mitanpacken wird. Präsident Marcel Rechsteiner stellt «seinen» Rad- und Mountainbike Club Appenzell vor und spricht über die Motivation, beim EJSF 2020 mitzuhelfen.

Was motiviert euch als Verein am EJSF 2020 mit anzupacken?

Bei so einem einmaligen Fest, das in Appenzell stattfindet, dürfen wir doch nicht fehlen;-)!

 

Mit wie vielen Mitgliedern werdet ihr mithelfen?

Wir rechnen damit, dass schlussendlich rund 30 Mitglieder mitanpacken werden.

 

Wo werden die Mitglieder deines Vereins am EJSF 2020 hauptsächlich eingesetzt?

Grundsätzlich überall - vor allem aber im Bereich Bau und Buffet.

 

Wie sieht es mit deinem persönlichen Bezug zum Schwingsport aus?

Ab und zu gehe ich als Zuschauer an ein Schwingfest.

 

Zu eurer Vereinsgeschichte: Seit wann gibt es euch?

Der Rad- und Mountainbike Club Appenzell wurde 2001 gegründet.

 

Umschreibe bitte kurz euren Vereinszweck:

Der RMC Appenzell bezweckt:

a) die Förderung des Radsports als sinnvolles Freizeitvergnügen und als sportlicher Wettkampf,

b) die Organisation und Durchführung von Rennen, sowie von anderen Anlässen,

c) das Ansehen des Radsportes zu fördern vor allem durch die Beachtung der Interessen Anderer, wie der Grundeigentümer, der Wanderer, der Vegetation und von frei lebenden Tieren.

d) eine intensive Jugendarbeit durch die Schaffung und Betreuung einer besonderen Juniorenabteilung.

 

Wie viele Mitglieder zählt ihr aktuell?

233 Mitglieder

 

Was ist jeweils euer (sportlicher) Höhepunkt im Vereinsjahr?

Unser eigenes Bike-Race.

 

Welches war für dich als Vereinspräsident das schönste Erlebnis mit deinem Verein?

Das sind jeweils die jährlichen Bikeweekends.

 

www.rmcappenzell.ch